Nokia-CEO: Indien ist ein „strategischer“ Markt für Nokia

Netzwerkausrüstung

Mittwoch, 11. Februar 2015 09:28
Nokia

NEU-DELHI (IT-Times) - Der finnische Telekommunikationsnetzausrüster Nokia hat noch mal den Stellenwert des indischen Marktes für das Unternehmen unterstrichen. Indien ist mit 16.000 Mitarbeitern die größte Mitarbeiter-Basis des finnischen Konzerns.

Der in Indien geborene Präsident und Nokia CEO Rajeev Suri schätzt Indien als „strategischen“ Markt für das Unternehmen ein. Im Rahmen eines Meetings mit dem indischen Premierminister Narendra Modi, diskutierte Suri die Möglichkeiten für eine Unterstützung seitens des finnischen Unternehmens für die Transformation von Indien durch Initiativen wie Digital India oder Make. Wie die Economic Times berichtet, sei speziell die Vernetzung von verschiedenen Geräten aus sozialer und ökonomischer Sicht in Zukunft wichtig.

Meldung gespeichert unter: Long Term Evolution (LTE oder 4G)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...