Nokia baut Dienstleistungen aus

Donnerstag, 17. Februar 2005 10:51

HELSINKI - Angaben der Financial Times Deutschland zufolge, will Nokia (WKN: 870737<NOA3.FSE>) in den kommenden Monaten stark in die neu geschaffene Sparte für Dienstleistungen investieren. Man rechne damit, der Servicemarkt werde sich stärker entwickeln als das Geschäft mit Infrastruktur, und wolle dementsprechend mehr Geld investieren, als man derzeit aus dem Geschäft raus bekomme, so der zuständige Manager Bosco Novák.

Erst kürzlich hatte Nokia die Gründung einer eigenen Geschäftseinheit bekannt gegeben, die für das Dienstleistungsgeschäft mit Netzbetreibern wie T-Mobile oder Vodafone zuständig ist. Mit der Fokussierung auf das wachstumsstarke Servicegeschäft folgt der finnische Konzern Wettbewerbern wie Ericsson oder Lucent, die schon seit längerer Zeit eigene Konzernbereiche für Telekom-Dienstleistungen unterhalten. (nab/rem)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...