Nokia arbeitet an einem sich selbst aufladendem Mobiltelefon

Aufladung mittels Radiowellen

Mittwoch, 7. August 2013 08:10
Nokia_new.gif

ESPOO (IT-Times) - Der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia hat offenbar doch noch einige Innovationen im Petto. Das Unternehmen soll an einem neuen Mobiltelefon arbeiten, welches sich selbst auflädt.

Dies soll dadurch funktionieren, indem das Telefon Energie von Radiowellen nutzt, die von elektronischen Geräten stammen, die sich in der Umgebung befinden. Nach Angaben von MSN ist bereits ein Prototyp von Nokia vorhanden, der im Standby-Modus keine externe Energiequelle benötigt. Forscher haben das Gerät bereits im Nokia Research Center im englischen Cambridge entwickelt, berichtet der The Guardian. Nokia-Forscher wollen nunmehr Radiowellen auch über eine längere Distanz einfangen, damit genügend Energie vorhanden ist, um den Betrieb zu gewährleisten bzw. die Akku-Laufzeit zu verlängern. Nokia hat die Idee hinter dem Projekt bereits in 2010 patentieren lassen, heißt es. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Nokia und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...