Nintendo zeigt sich skeptisch gegenüber 3D-Anwendungen

Freitag, 29. Januar 2010 12:03
Nintendo

TOKIO (IT-Times) - Die Nintendo Co. Ltd. (WKN: 864009) steht in letzter Zeit vermehrt unter Wettbewerbsdruck. Heute nahm Nintendo Präsident Satoru Iwata Stellung zum neuen iPad Tablet und zu der Entwicklung von 3-D Anwendungen.

Medienberichten zufolge stellt das neue iPad von Apple für Nintendo Chef Iwata  keine Überraschung dar, da es seiner Ansicht nach lediglich ein größerer iPod Touch sei. Er wiederlegte Spekulationen über jüngste Medienberichte in Japan, nach denen Nintendo eine neue DS Konsole mit Motion-Sensor entwickelt, oder ein Wii Upgrade für HD Fernseher auf den Markt bringen soll. Iwata bezweifelt, dass solche Features genügend Anreiz böten, um Kunden von einem neuen Gerätekauf zu überzeugen. Dennoch gäbe es bei Nintendo Entwicklungen neuer Geräte, worauf er jedoch nicht im Detail einging.

Zwar begrüßt Nintendo Chef Iwata 3-D Filme im Kino, bezweifelte jedoch, dass diese Entwicklung sich auch für Videospiele durchsetzen werde. Er könne sich nicht vorstellen, dass die Leute zu Hause mit 3-D-Brillen Videospiele spielen wollen. Iwata wies zudem auf mögliche gesundheitliche Probleme durch dauerhaftes Spielen in 3-D hin. Andere Hersteller, wie unter anderem die Sony Corp., investieren bereits in die Entwicklung von 3-D-TVs, da ein Boom in den nächsten Jahren erwartet werde.

Meldung gespeichert unter: Nintendo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...