Nintendo will Wii in 2008 nach China bringen

Montag, 29. Oktober 2007 15:41
Nintendo_Wii.jpg

TOKIO - Der japanische Konsolen- und Spielehersteller Nintendo Co Ltd (WKN: 864009) will seine bis dato sehr erfolgreiche Wii-Konsole im nächsten Jahr auch in China und in Südkorea auf den Markt bringen.

Mit diesem Vorstoß will Nintendo endgültig die beiden Rivalen Sony und Microsoft abhängen. Allein im Zeitraum Juli bis September konnte Nintendo 3,9 Mio. Wii-Konsolen weltweit verkaufen. Damit lagen die Verkaufszahlen zwei Mal höher als bei der Microsoft Konsole Xbox 360 und drei Mal so hoch als bei Sonys PlayStation 3 (PS3). Zuletzt sah sich Nintendo sogar einem Lieferengpass gegenüber, den das Unternehmen derzeit zu beheben versucht.

„Wir haben weltweit einen Lieferengpass für die Wii. Wir müssen nunmehr zunächst sicherstellen, dass so viele Konsolen wie möglich für die bestehenden Märkte zur Verfügung stehen“, erklärt Nintendo-Präsident Satoru Iwata die aktuelle Lage. „Aber im nächsten Jahr denke ich, können wir die Wii nach China bringen“, zeigt sich der Manager zuversichtlich, dass die Expansion gelingt.

Meldung gespeichert unter: Nintendo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...