Nintendo: Wii-Kooperation mit Netflix - PS3 und Xbox 360 als Vorbild

Mittwoch, 13. Januar 2010 13:00
Nintendo_Wii.jpg

TOKIO (IT-Times) - Die Nintendo Co. Ltd. (WKN: 864009) setzt nun auf Streaming-Dienste von Netflix. Ziel ist es, das Mehrwertangebot für die Wii auszuweiten.

Ganz neu ist die Idee indessen nicht. Sony hatte es im Oktober letzten Jahres vorgemacht und das Streaming-Angebot von Netflix für die PlayStation 3 als Mehrwertdienst erhalten. Dieses umfasst neben Spielfilmen auch Inhalte des aktuellen TV-Programms wie Serien, Shows oder Specials. Nutzer der Wii oder der PS3 können sich dann über ihre Konsole online einloggen und erhalten Zugriff auf entsprechende Angebote. Dazu wird allerdings eine spezielle Software benötigt, welche Netflix für die Konsolentypen bereitstellt.

Nach einem Bericht der New York Times kostet der neue Dienst für Nutzer der Wii pauschal neun US-Dollar im Monat. Dabei ist es egal, wie viele Filme oder TV-Sendungen angesehen werden. Bisher liegt seitens Nintendo oder Netflix noch keine offizielle Bestätigung der Kooperation vor. Diese könnte aber am Mittwoch dieser Woche nach US-amerikanischer Zeitrechnung nachgeholt werden. Dann soll ein genauer Termin für den Start des neuen Mehrwertdienstes genannt werden.

Meldung gespeichert unter: Netflix

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...