Nintendo meldet Ergebniseinbruch - Absatzprognose gesenkt

Donnerstag, 27. Januar 2011 12:40
Nintendo

KYOTO (IT-Times) - Nintendo musste in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2010 drastische Einbrüche hinnehmen. Japans führender Hersteller von Spielekonsolen verbuchte dabei einen Gewinnrückgang um knapp drei Viertel.

Die Umsatzerlöse von Nintendo Co. Ltd. (WKN: 864009) gaben gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahres um 31,7 Prozent auf 807,99 Mrd. Japanische Yen nach. Im Vergleichszeitraum von April bis Dezember 2009 hatte das japanische Unternehmen noch einen Umsatz von 1,18 Billionen Yen verbucht. Besonders hart traf es dabei den Hardware-Bereich, dessen Umsatzbeitrag von 720,4 Mrd. Yen auf 481,56 Mrd. Yen sackte. Das Software-Segment gab von 459,55 Mrd. Yen auf 325,02 Mrd. Yen nach.

Meldung gespeichert unter: Nintendo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...