Nintendo beendet Patentstreit mit Philips

Spielekonsolen

Mittwoch, 3. Dezember 2014 17:50
Nintendo

KYOTO (IT-Times) - Gute Nachrichten für die Spielewelt: Das japanische Unternehmen Nintendo hat den Patentstreit mit Philips beendet und ist damit einem möglichen Vertriebsverbot für eigene Konsolen aus dem Weg gegangen.

Der japanische Spiele- und Konsolenhersteller Nintendo hat den anhaltenden Patentstreit mit Nintendo beendet. Die beiden Unternehmen einigten sich laut einer heutigen Pressemitteilung auf ein einvernehmliches Lizenzabkommen. Philips hatte Nintendo wegen der Verletzung von Motion-Control-Patentrechten angeklagt. Nintendo befürchtete daraufhin den Stopp des Konsolenvertriebs aufgrund einer Gerichtsverhandlung in den USA.

Meldung gespeichert unter: Online-Games

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...