nextevolution steigert den Umsatz und bleibt optimistisch

Montag, 26. November 2007 12:54

MAINZ - Die nextevolution AG (WKN: A0JC0A) gab die Zahlen für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres bekannt. Demnach konnte das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 14,68 Mio. Euro erwirtschaften. Das entspricht einem Plus von 52 Prozent gegenüber dem Vorjahr, als 9,63 Mio. Euro erwirtschaftet worden waren.

Beim Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) wurde ein Minus in Höhe von 1,48 Mio. Euro erwirtschaftet. Im vergangen Jahr hatte das Minus bei 200.000 Euro gelegen. Nextevolution nennt das Ergebnis planmäßig, es sei insbesondere beeinflusst durch Wachstumsinvestitionen im Rahmen der Übernahme der BGS AG im Juni 2007 sowie durch Einmaleffekte, die sich durch den Segmentwechsel vom Entry Standard in den Prime Standard der Deutschen Börse AG ergeben haben. Die erheblichen Projektvorlaufleistungen aus den Vorquartalen werden die Ertragskraft nach Unternehmensangaben im laufenden vierten Quartal positiv beeinflussen.

Das bisherige Geschäftsjahr nutzte die Gesellschaft nach eigenen Angaben vor allem zur Stärkung der Marktposition als produktunabhängiger IT-Dienstleister und Systemintegrator. Durch die Übernahme der im Segment Public Sector tätigen BGS AG mit dem Schwerpunkt Enterprise Content Management (ECM) gelang der nextevolution ein Markteintritt im von stabilen Projektlaufzeiten gekennzeichneten öffentlichen Dienst.

Meldung gespeichert unter: nextevolution

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...