News Corp verkauft Beteiligungen an chinesischen TV-Sendern

Dienstag, 10. August 2010 08:37
NewsCorp_campus.gif

BEIJING (IT-Times) - Der New Yorker Medienkonzern News Corp (NYSE: NWS, WKN: A0DLJU) trennt sich mehrheitlich von drei seiner TV-Sender in China. Demnach wurden die mehrheitlichen Beteiligungen an Xing Kong, Xing Kong International und Channel (V) sowie an der Fortune Stare Chinese Filmbibliothek an den staatlich kontrollierten Investmentfond China Media Capital veräußert.

Über finanzielle Details der Transaktion wurde zunächst nichts bekannt. China Media Capital wird von dem staatlichen Sender Shanghai Media Group und der China Development Bank kontrolliert. Der Investmentfond verfügt über Finanzmittel in Höhe von fünf Mrd. Yuan (ca. 740 Mio. US-Dollar) und visiert mit dem Geld insbesondere Investitionen in der chinesischen Medienbranche an.

Meldung gespeichert unter: News Corp.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...