News Corp: Umsatz und Gewinne bleiben hinter den Erwartungen

Medien- und Verlagsgeschäft

Dienstag, 12. November 2013 15:14
News Corp

NEW YORK (IT-Times) - Der New Yorker Medienkonzern News Corp. hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2014 unerwartet einen Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Insbesondere das Zeitungsgeschäft in Australien entwickelte sich schwächer als angenommen. News Corp-Aktien zeigen sich im frühen Handel leichter.

Für das vergangene erste Fiskalquartal 2014 meldet News Corp. (Nasdaq: NWS, WKN: A1W03Z) einen Umsatzrückgang um drei Prozent auf 2,07 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 2,13 Mrd. US-Dollar im Jahr vorher. Dabei konnte der US-Medienkonzern allerdings einen Nettogewinn von 27 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie verbuchen, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 92 Mio. Dollar oder 16 US-Cent je Aktie zu Buche stand. Ausgenommen außergewöhnlicher Einmalfaktoren konnte News Corp. einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 17 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie verbuchen, womit das Medienhaus hinter den Markterwartungen der Wall Street zurückblieb. Analysten hatten zuvor mit Einnahmen von 2,18 Mrd. Dollar sowie mit einem bereinigten Nettogewinn von fünf US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: News Corp.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...