News Corp übernimmt Mehrheit bei Jamba

Dienstag, 12. September 2006 00:00

NEW YORK - Der weltweit drittgrößte Medienkonzern News Corp (NYSE: NWS<NWS.NYS>, WKN: A0DLF4<NXW2.FSE>) übernimmt für 188 Mio. Dollar die Mehrheit an der VeriSign-Tochter Jamba. Im Rahmen eines Joint Ventures soll nunmehr eine neue mobile Unterhaltungsfirma gegründet werden, heißt es.

Die im Jahre 2000 gegründete und in Berlin ansässige Jamba vertreibt Klingeltöne und Spiele für das Mobilfunktelefon. News Corp will die erworbene Division mit seiner Fox Mobile Entertainment Einheit verschmelzen, wobei das Unternehmen den Markennamen Jamba beibehalten will. Auch der Name Jamster, unter dem die Gesellschaft in den USA seine Dienste offeriert, soll erhalten bleiben. Durch die Kombination mit seiner Fox Mobile-Einheit kann Jamba künftig mehr als eine Mrd. Mobilfunknutzer in 30 verschiedenen Märkten erreichen, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...