News Corp. profitiert von NDS-Verkauf - Gewinn deutlich gestiegen

Medien

Mittwoch, 7. November 2012 09:19
News Corp

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Medienkonzern News Corp., der von Medienmogul Rupert Murdoch kontrolliert wird, konnte seinen Umsatz im vergangenen ersten Fiskalquartal 2013 steigern, wobei der Gewinn sogar noch stärker wuchs.

Der Mutterkonzern des Wall Street Journal und Fox Business hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2013 seinen Umsatz um 2,2 Prozent auf 8,14 Mrd. US-Dollar steigern können. Dabei konnte News Corp. einen Nettogewinn von 2,23 Mrd. US-Dollar oder 94 US-Cent je Aktie einfahren, nach einem Profit von 738 Mio. Dollar oder 28 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode. Die jüngsten Ergebniszahlen waren durch Einmalerlöse durch den Verkauf einer Beteiligung an dem digitalen Videospezialisten NDS begünstigt.

Ausgenommen etwaiger Einmaleffekte konnte News Corp. (Nasdaq: NWS, WKN: A0DLJU) einen Nettogewinn von 43 US-Cent je Aktie realisieren, nach einem Profit von 32 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Zahlen konnte das Unternehmen die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen. Diese hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 8,16 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 37 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: News Corp.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...