Neuer Geschäftsführer für BREKO Einkaufsgemeinschaft (BREKO EG)

Personalie

Montag, 8. Juni 2015 14:09
BREKO

BREKO-Pressemitteilung

Die vom Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) Ende 2010 gegründete BREKO Einkaufsgemeinschaft (BREKO EG) hat mit Michael Zellmer ab sofort einen eigenen Geschäftsführer. Der 37-jährige Diplom-Ökonom übernimmt das operative Geschäft der BREKO Einkaufsgemeinschaft und wird sie bereits diese Woche (9. bis 11. Juni) auf der Fachmesse ANGA COM (Messestand der BREKO EG in Halle 10.1, Standnummer N14) in Köln öffentlich vertreten.

Zellmer war von 2005 bis 2008 bereits als Produktmanager für das BREKO-Mitgliedsunternehmen htp aus Hannover tätig. Zwischen 2009 und 2015 war er Team-Manager der deutschen Herren-Wasserball-Nationalmannschaft, nachdem er zwischen 1997 und 2008 selbst Mitglied der Wasserball-Nationalmannschaft mit Teilnahme an den Olympischen Spielen 2004 und 2008 gewesen war. Zuletzt arbeitete der gebürtige Oldenburger als Chief Marketing Officer (CMO) für das Hamburger Energieunternehmen db stadtwerkdirekt.

„Ich bin mir sicher, dass wir die BREKO Einkaufsgemeinschaft mit Michael Zellmer weiter professionalisieren werden und freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit ihm“, sagt Dr. Stephan Albers, Aufsichtsratsvorsitzender der BREKO Einkaufsgemeinschaft und Geschäftsführer des Bundesverbands Breitbandkommunikation. „Mit der Ernennung eines Geschäftsführers stellen wir unsere Einkaufsgemeinschaft auf starke Füße und werden das bestehende Produktportfolio um weitere, attraktive Angebote für unsere mehr als 200 Mitgliedsunternehmen ergänzen.“

Karsten Schmidt, Geschäftsführer des Netzbetreibers htp, bleibt für die BREKO Einkaufsgemeinschaft auch weiterhin als ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender aktiv und verantwortet insbesondere die strategische Weiterentwicklung der schon bislang sehr erfolgreichen BREKO EG. Schmidt unterstreicht: „Vorstand und Aufsichtsrat werden Michael Zellmer tatkräftig zur Seite stehen.“

Mit der BREKO Einkaufsgemeinschaft hat der BREKO für seine Mitglieder eine kommerzielle Plattform und damit einen wirtschaftlichen Mehrwert geschaffen. Das Prinzip der BREKO EG: Sie bündelt die Nachfrage der lokalen und regionalen Carrier und kann so Vorleistungen für ihre Mitglieder besonders günstig einkaufen. Die einzelnen BREKO-Unternehmen können ihren Endkunden auf diese Weise bereits seit 2012 Mobilfunk-Produkte im Netz der deutschen Telefónica-Marke o2 und seit Anfang 2014 auch IPTV-Produkte zu attraktiven Preisen und in hoher Qualität anbieten. Ebenso können BREKO-Mitgliedsunternehmen ihre Netze über einen speziellen Rahmenvertrag zu günstigen Konditionen rund um die Uhr in einem so genannten Network Operation Center (NOC) überwachen und managen lassen. Seit April vergangenen Jahres können die BREKO-Mitgliedsunternehmen zudem ein kostengünstiges White-Label-WLAN-Hotspot-Angebot buchen, mit dem sie ihren Kunden unkompliziert kostenloses WLAN zur Verfügung stellen können.

Herzliche Grüße aus dem BREKO-Hauptstadtbüro,

Marc Kessler

Marc Kessler

Leiter Presse-/Öffentlichkeitsarbeit

und Mitgliederkommunikation

bonn.berlin.brüssel

BREKO Bundesverband Breitbandkommunikation e.V.

Meldung gespeichert unter: Breitband

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...