Network Associates will Ergebnisse berichtigen

Mittwoch, 26. März 2003 15:27

Der Antivirus-Softwarehersteller Network Associates (NYSE: NET<NET.NYS>, WKN: 894606<MCF.FSE>) sieht sich gezwungen seine Bilanzzahlen für den Zeitraum von 1998 bis zum Jahr 2000 zu überarbeiten und zu korrigieren. Demnach wird sich auch die Vorlage des endgültigen Abschlussberichts für das vergangene Geschäftsjahr 2002 verschieben, so Unternehmenssprecher. Bereits im Vorfeld hatten US-Behörden die Bilanzzahlen des Unternehmens in einer offiziellen Untersuchung genauer unter die Lupe genommen. Dabei leitete die US-Wertpapieraufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) zuletzt offenbar Informationen an die Unternehmensführung weiter, welche diese dann dazu veranlasste, eine Überprüfung der Zahlen vorzunehmen.

Die jetzige Meldung ist in sofern keine Überraschung mehr, nachdem das Unternehmen bereits im vergangenen Jahr ankündigte, gegebenenfalls die Geschäftszahlen der vergangenen drei Jahre nochmals zu überarbeiten. Wann die Überarbeitung der Zahlen abgeschlossen sein soll und wann die endgültigen Geschäftszahlen für den Zeitraum 1998 bis 2000 vorliegen, wurde aber bis dato nicht bekannt.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...