Network Associates hebt Prognosen an

Dienstag, 2. Dezember 2003 09:12

Der Antivirus-Hersteller und US-Softwarespezialist Network Associates (NYSE: NET<NET.NYS>, WKN: 894606<MCF.FSE>) gibt sich für das nächste Jahr 2004 optimistisch und stellt einen operativen Gewinn von 67 bis 72 US-Cent je Aktie in Aussicht, nachdem das Unternehmen zuvor lediglich ein Plus von bis zu 67 US-Cent je Anteil prognostiziert hatte. Gleichzeitig sieht das im kalifornischen Santa Clara ansässige Unternehmen für 2004 einen Umsatz zwischen 0,97 und 1,0 Mrd. US-Dollar, womit der Softwarespezialist sich über den Erwartungen der Analysten bewegt. Diese hatten im Vorfeld mit Jahreseinnahmen von 985 Mio. Dollar kalkuliert.

Wie das Unternehmen auf der von Credit Suisse First Boston veranstalteten Konferenz weiter mitteilt, wird wohl das erste Quartal 2004 traditionell wieder das schwächste im Gesamtjahr sein. Network Associates rechnet dabei mit einem Umsatzbeitrag von 22 Prozent, während die nachfolgenden Quartale 24, 25 und 29 Prozent zum Jahresumsatz beitragen sollen. Gleichzeitig will das Unternehmen in seinen Quartalsergebnissen die Umsätze auch nach dem jeweiligen Segment ausweisen, um mehr Transparenz bieten zu können, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...