NetSuite weist höhere Verluste aus

Dienstag, 4. Mai 2010 09:15
NetSuite

SAN MATEO (IT-Times) - Der amerikanische Business-Softwarehersteller NetSuite (NYSE: N, WKN: A0M91G) hat im vergangenen ersten Quartal 2010 einen höheren Verlust ausweisen müssen, nachdem die Kosten schneller stiegen, als die Umsatzerlöse.

Für das vergangene Märzquartal meldet NetSuite einen Umsatzanstieg um 5,7 Prozent auf 43,9 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 41,6 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei verlor NetSuite 7,1 Mio. Dollar oder elf US-Cent je Aktie, nachdem in der Vorjahresperiode noch ein Verlust von 3,7 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Aktie entstand.

Ausgenommen etwaiger Einmalfaktoren konnte NetSuite im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 930.000 Dollar oder einen Cent je Aktie einfahren, nach einem Profit von 1,0 Mio. Dollar oder zwei US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Zahlen konnte NetSuite gleichzeitig die Markterwartungen der Analysten erfüllen, die im Vorfeld mit einem Plus von einem Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: NetSuite

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...