NetSuite nach Zahlen deutlich schwächer - Billings-Wachstum verlangsamt sich

Montag, 30. April 2012 08:34
NetSuite.gif

SAN MATEO (IT-Times) - Der SAP-Konkurrent und Business-Softwarehersteller NetSuite hat im vergangenen ersten Quartal 2012 seinen Umsatz und Gewinn kräftig steigern können, allerdings gaben die Papiere am Freitag um mehr als zehn Prozent nach.

Für das vergangene Märzquartal meldet NetSuite einen Umsatzsprung um 30 Prozent auf 69,3 Mio. US-Dollar. Die Subscription- und Support-Erlöse kletterten um 27 Prozent auf 58,0 Mio. Dollar. Die Umsatzerlöse zuzüglich der Änderungen bei den abgrenzenden Erlösen (Billings) kletterten um 26 Prozent auf 77,9 Mio. Dollar.

Insgesamt musste NetSuite (NYSE: N, WKN: A0M91G) für das erste Quartal zunächst einen Verlust von 7,7 Mio. Dollar oder elf US-Cent je Aktie ausweisen, nach einem Verlust in gleicher Höhe im Vorjahr. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte NetSuite im jüngsten Quartal einen Nettogewinn von 4,1 Mio. Dollar oder sechs US-Cent je Aktie realisieren, nach einem Profit von 1,9 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Analysten hatten im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von drei US-Cent je Aktie bei Einnahmen von 67,8 Mio. Dollar kalkuliert.

Im jüngsten Quartal konnte NetSuite einen positiven Cashflow von 10,6 Mio. Dollar aus der operativen Geschäftstätigkeit generieren, ein Zuwachs von 58 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für NetSuite-Chef Zach Nelson sind die jüngsten Zahlen ein Beleg dafür, dass sich das Momentum aus dem Jahr 2011 auch in diesem Jahr weiter fortsetzt, nachdem große und kleine Firmen von traditionellen Client/Server-Lösungen zunehmend auf NetSuites Cloud-basierte Angebote wechseln. Daher dürfte sich die Migration von Produkten wie Microsoft Dynamics, Great Plains, Sage und SAP zu NetSuite-Lösungen auch in 2012 weiter fortsetzen, glaubt der NetSuite-Chef. (ami)

Meldung gespeichert unter: NetSuite

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...