Netflix testet niedrigere Preise

Freitag, 17. August 2007 18:25
Netflix

Der Preiskampf auf dem amerikanischen Online-DVD-Verleihmarkt wird härter. Der Marktführer Netflix testet derzeit niedrigere Preise, nachdem das Unternehmen zuletzt erst seine Preise gesenkt hatte. Für einige Kunden stehe der monatliche Abodienst für 15,99 US-Dollar pro Monat zur Verfügung, wonach diese Kunden drei DVDs im Monat ausleihen können, heißt es. Schickt der Kunde eine DVD zurück, erhält er hierfür wieder einen neuen Titel aus der Wunschliste.

Vor zwei Wochen erst senkte Netflix in Reaktion auf die Preisoffensive des Rivalen Blockbuster den Abopreis für sein populärstes Angebot von 17,99 auf 16,99 Dollar. Gleichzeitig testet Netflix derzeit ein weiteres Preismodell, wonach Kunden für 12,99 Dollar stetig zwei DVDs im Monat im Haushalt behalten können.

Meldung gespeichert unter: Internet TV (IPTV)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...