Netflix: Streaming-TV sorgt für Einbrüche im klassischen Fernsehen

Internet-TV vs klassisches TV

Freitag, 4. März 2016 10:48
Netflix Marco Polo

LOS ANGELES (IT-Times) - Es ist kein Geheimnis, dass der Boom beim Internet-TV teilweise für einen Zuschauer-Rückgang beim klassischen Fernsehen sorgt. Nunmehr wurden in den USA erste Zahlen bekannt. Demnach zeichnete Netflix in 2015 für 50 Prozent des Rückgangs bei der Zuschauerzeit im klassischen TV verantwortlich, so der Branchendienst Variety mit Verweis auf eine Studie.

US-Zuschauer verbringen immer mehr Zeit mit Internet-Fernsehen
Die Studie von Michael Nathanson (MoffettNathanson) basiert auf den Zahlen von Netflix und dem Marktforscher Nielsen, wonach Netflix-Abonnenten im Jahr 2015 insgesamt 29 Milliarden Stunden an Streaming-Videomaterial konsumiert haben.

Damit zeichnete Netflix in 2015 für 6,0 Prozent des gesamten amerikanischen TV-Konsums verantwortlich, nach 4,4 Prozent im Jahr vorher, so die Studie.

Dagegen ist die Zeit, die US-Zuschauer vor dem traditionellen TV-Programm verbracht haben, um drei Prozent gesunken. Für die Hälfte dieses Rückgangs macht die Studie Netflix verantwortlich.

Nathanson geht davon aus, dass sich bis zum Jahr 2020 die Zuschauergewohnheiten weiter in Richtung Streaming- und Internet-TV verschieben werden. Bis 2020 dürfte Netflix bereits für 14 Prozent des gesamten TV-Konsums in den USA verantwortlich zeichnen, schätzt der Analyst.

Internet-TV: Viacom und NBCUniversal verlieren
Klassische Kabel- und Medienkonzerne wie Time Warner sehen Netflix & Co zunehmend als Bedrohung für ihr Geschäft. Trotz des Booms beim Internet-Fernsehens konnten einige Sender wie Scripps Networks Interactive, AMC Networks und Discovery Communications auch in 2015 weiter zulegen, was die Zuschauerzeit betrifft.

Meldung gespeichert unter: Internet TV (IPTV)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...