Netflix nach Blockbuster-Preissenkung unter Druck

Montag, 27. Dezember 2004 09:37
Netflix

Die Aktien des führenden amerikanischen DVD-Verleihers Netflix (Nasdaq: NFLX, WKN: 552484) geraten erneut unter Druck, nachdem in der Vorwoche der Rivale Blockbuster ankündigte, seine monatliche Abo-Gebühr von 17,99 auf 14,99 US-Dollar für den Standard-Service zu senken.

Netflix hatte in Reaktion auf die befürchtete Konkurrenz aus dem Hause Amazon.com seine monatlichen Ausleihgebühren auf 18 US-Dollar gesenkt und entsprechende Expansionspläne nach Großbritannien verschoben.

Meldung gespeichert unter: Internet TV (IPTV)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...