Netflix: Interconnection-Deal mit Time Warner Cable

Video-on-Demand (VoD)

Mittwoch, 20. August 2014 10:57
Netflix

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem Netflix bereits entsprechende Abkommen mit Comcast, Verizon und AT&T für eine schnellere Übertragung von Netflix-Inhalten geschlossen hatte, ist sich der Video-on-Demand (VoD) Pionier Netflix auch mit Time Warner Cable einig geworden.

Wie viel Netflix an Time Warner Cable im Zuge des geschlossenen Interconnection-Abkommens zahlen wird, wurde zunächst nichts bekannt. Das Abkommen dürfte jedoch das Video- und Filmerlebnis für Time Warner Breitbandkunden verbessern. Time Warner hat den Deal bereits bestätigt, die Änderungen seien nunmehr in diesem Monat implementiert worden, berichtet der Branchendienst GigaOm. Trotz der Unterzeichnung mehrerer Peering-Abkommen mit Internet Service Providern hofft man bei Netflix auf ein Einschreiten der Federal Communications Commission (FCC).

Meldung gespeichert unter: Time Warner Cable

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...