Netflix in Verhandlungen mit US-Kabel-TV-Anbietern

Streaming-TV

Montag, 14. Oktober 2013 08:42
Netflix_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem der amerikanische Streaming-TV-Anbieter Netflix einen Deal mit dem britischen Kabel-TV-Anbieter Virigin Media abgeschlossen hat, soll das Unternehmen nunmehr in Verhandlungen mit amerikanischen Kabel-TV-Anbietern stehen. In den USA bieten Comcast, Time Warner Cable, AT&T und Verizon Communications TV-Sendungen via Kabel an.

Netflix will dabei seinen Video-Streaming-Service auf die entsprechenden Set-Top-Boxen der amerikanischen Kabel-TV-Anbieter bringen, wie das Wall Street Journal erfahren haben will. Ein Deal zwischen Netflix (Nasdaq: NFLX, WKN: 552484) und den entsprechenden Kabel-TV-Anbietern dürfte ein großer Sieg für Netflix sein, würde dies bedeuten, dass sich die Zuschauervorlieben geändert haben. Netflix produziert inzwischen seine eigenen TV-Sendungen wie „House of Cards“, welches exklusiv nur auf Netflix zu sehen sind. Der Zugang zu Netflix würde dann über eine App erfolgen, die auf den neuen Set-Top-Boxen dann mit ausgeliefert wird.

Meldung gespeichert unter: Virgin Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...