Netflix fürchtet Konkurrenz – Aktien brechen ein

Freitag, 15. Oktober 2004 09:41
Netflix

Der Online-Spezialist und DVD-Verleiher Netflix (Nasdaq: NFLX, WKN: 552484) kann zwar im vergangenen Septemberquartal die Erwartungen der Analysten übertreffen, dennoch warnt das Unternehmen vor mehr Konkurrenz in den kommenden Jahren, welche die Gewinne belasten könnten. Netflix-Aktien brechen daraufhin nachbörslich um knapp 37 Prozent ein.

So meldet das Unternehmen für das vergangene Quartal einen Umsatzsprung auf 141,6 Mio. Dollar, ein Plus von 96,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei erwirtschaftete Netflix einen Gewinn von 18,9 Mio. Dollar oder 29 US-Cent je Anteil, nach einem Plus von 3,3 Mio. Dollar im Jahr vorher. Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen ergibt sich ein operativer Gewinn von 35 US-Cent je Anteil, womit Netflix die Erwartungen der Analysten um drei US-Cent je Aktie übertreffen konnte. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von knapp 140 Mio. Dollar und mit einem Plus von 32 US-Cent je Anteil kalkuliert.

Insbesondere die Kosten für die Gewinnung eines Neukunden zogen deutlich an. So musste Netflix im vergangenen Quartal 36,97 Dollar für einen neuen Kunden ausgeben, nach 31,86 Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Meldung gespeichert unter: Internet TV (IPTV)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...