Netflix enttäuscht mit Wachstumszahlen - Aktien unter Druck

Streaming-TV

Dienstag, 23. Juli 2013 08:30
Netflix_logo.gif

LOS GATOS (IT-Times) - Der führende Video-Streaming-Anbieter Netflix hat im vergangenen zweiten Quartal 2013 zwar erneut Umsatz und Gewinn steigern können, jedoch die hohen Erwartungen des Marktes im Bezug auf die Neukundengewinnung verfehlt. Netflix-Aktien geben nachbörslich um rund vier Prozent nach.

Wie Netflix (Nasdaq: NFLX, WKN: 552484) mitteilte, konnte das Unternehmen im jüngsten Quartal 630.000 neue Abonnenten allein in den USA hinzugewinnen. Insbesondere die neue Comedy „Arrested Development“ sorgte für einen Zulauf an neuen Kunden. Allerdings hatte man an der Wall Street damit gerechnet, dass Netflix im zweiten Quartal rund 700.000 neue Streaming-Kunden gewinnen kann.

Für das vergangene Juniquartal meldet Netflix einen Umsatz von 1,07 Mrd. US-Dollar, ein Zuwachs von 20 Prozent gegenüber Einnahmen von 889 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Nettogewinn kletterte dabei auf 29 Mio. Dollar oder 49 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 6,0 Mio. Dollar im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Netflix die Markterwartungen der Analysten übertreffen, die zuvor mit einem Nettogewinn von 40 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Internet TV (IPTV)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...