Netflix bezahlt Comcast für schnelleres Video-Streaming

Video-Streaming

Montag, 24. Februar 2014 11:12
Netflix_logo.gif

LOS GATOS (IT-Times) - Der amerikanische Film- und TV-Streaming-Anbieter Netflix hat einen mehrjährigen Interconnection-Deal mit dem US-Kabelspezialisten Comcast in den USA geschlossen. Dadurch sollen Comcast-Kunden künftig Netflix-Videos schneller empfangen können. Beide Unternehmen bestätigten den Deal am Sonntag.

Über finanzielle Details des Abkommens wurde zunächst nichts bekannt. Wie das Wall Street Journal erfahren haben will, dürfte Netflix für die schnellere Übertragung von Netflix-Inhalten an Comcast-Kunden Geld zahlen. Wie hoch die Summe ist, wurde jedoch nicht bekannt. Netflix-Daten zeigen, dass die Streaming-Geschwindigkeiten bei Comcast seit Oktober 2013 um 27 Prozent gesunken sind. Anbieter wie Comcast, Verizon und AT&T wehren sich inzwischen, da Netflix-Inhalte die Netze der Anbieter sehr belasten. Netflix zählt in den USA mehr als 30 Millionen Abonnenten, die Milliarden Stunden an Streaming-Inhalte über das Netz laden.

Meldung gespeichert unter: Comcast

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...