Netegrity fährt Verluste ein

Donnerstag, 25. April 2002 18:06

Nach einem Gewinn von 3,3 Millionen US-Dollar (zehn Cents je Aktie) im vorangegangenen Quartal hat der weltweit agierende Sicherheits-Softwareanbieter Netegrity (Nasdaq: NETE <NETE.NAS>, WKN: 917514<NGT.FSE>) für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres (bis 31. März diesen Jahres) einen Verlust von 2,8 Millionen Dollar, bzw. 8 Cents je Anteilsschein verbucht. Die größten Auswirkungen dieses Ergebnisses sieht das Unternehmen in der Akquisition von DataChannel, welche mit 1,8 Millionen Dollar verbucht wurde. Der Umsatz der Unternehmung fiel um 4,3 Millionen Dollar auf 22 Millionen. Dieses wird mit dem eher verhaltenen Lage des Geschäftsmarktes begründet.

Für die nahe Zukunft, sprich das zur Zeit laufende zweite Quartal peilt das Unternehmen einen Umsatz von 21 bis 23 Millionen Dollar an. Aus der Verlustzone wird man in diesem Quartal nicht fahren; man plant mit einem Verlust von acht bis elf Cents je Anteilsschein. Für das gesamte Geschäftsjahr würde man gerne die 100 Millionen Grenze beim Umsatz erreichen; der Verlust werde dann zwischen 17 und 20 Cents liegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...