net mobile veröffentlicht robuste Zahlen

Montag, 2. Juni 2008 14:44
net mobile

DÜSSELDORF - Die net mobile AG (WKN: 813785), Anbieter von mobilen und interaktiven Mehrwertdiensten, hat die Ertragskraft im ersten Halbjahr des  Geschäftsjahres 2007/2008 steigern können. Der Rohertrag legte gegenüber dem Vorjahr um 1,03 Mio. Euro zu. Die Rohertragsmarge verbesserte sich um knapp zwei Prozentpunkte auf 21,42 Prozent. Darüber hinaus fiel das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf Quartalsbasis zum vierten Mal in Folge positiv aus.

Der um Erlösschmälerungen bereinigte Umsatz verbesserte sich im ersten Halbjahr 2007/08 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um rund neun Prozent auf 28,5 Mio. Euro. Das EBIT verbesserte sich gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um rund 1,208 Mio. Euro auf rund 28.000 Euro. Dazu hat auch beigetragen, dass die Kosten gegenüber dem Vorquartal erneut um 50.000 Euro auf 2,32 Mio. Euro gesunken sind. Die Vertriebsaufwendungen bezogen auf den Umsatz lagen bei 12,04 Prozent. Die Abschreibungen haben sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 35.000 Euro erhöht. Das Ergebnis vor Steuern stieg um 247.000 Euro auf minus 44.000 Euro.

Verbessert hat sich auch der operative Cash-Flow. Der Anstieg im ersten
Halbjahr 2007/08 gegenüber dem Vergleichzeitraum des Vorjahres betrug 955.000 Euro. Die Investitionen wurden im zweiten Quartal 2007/08 allerdings gegenüber dem Vorquartal planmäßig um 480.000 Euro auf gute 1,0 Mio. Euro zurückgeführt. Damit bewegen sich die Investitionen in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Die
liquiden Mittel der Gesellschaft betrugen zum Bilanzstichtag 3,82 Mio. Euro.

Nach eigenen Angaben registrierte die net mobile AG in den vergangenen Monaten einen starken Anstieg bei der Zahl der Anfragen bestehender Kunden sowie potenzieller Neukunden aus dem In- und Ausland im Bereich der digitalen Content-Distribution. Besonders stark sei dabei das Interesse bei Markenartikelherstellern sowie Medienunternehmen. Der Vorstand der net mobile AG rechnet damit, dass die Umsatz- und Ergebnisentwicklung im Lauf des dritten Quartals 2007/08 wieder an Fahrt gewinnen wird. Für das vierte Quartal erwartet der Vorstand der Gesellschaft eine Rückkehr zur alten Dynamik und ein deutlich positives EBIT. Für das zweite Halbjahr 2007/08 sehen die Planungen ein Ergebnis von über 1,0 Mio. Euro bzw. 0,13  Euro je Aktie vor. Für 2008/09 wird ein Ergebnis in einer Bandbreite von 0,50 bis 0,80 Euro je Aktie angestrebt. (erw/rem)

Meldung gespeichert unter: net mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...