NEC wird von der Nasdaq ausgeschlossen

Donnerstag, 27. September 2007 11:43
NEC

Das japanische Elektronikunternehmen und PC-Hersteller NEC wird ab heute Abend nach amerikanischer Zeit vorläufig nicht mehr an der Nasdaq-Technologiebörse in den USA gehandelt. Das Unternehmen habe es trotz zweimaliger Mahnung versäumt, einen Jahresbericht nach dem Standard der US Securities and Exchange Commission einzureichen.

Im Nasdaq werde daher der Handel mit den American Depositary Receipts (ADRs) gestoppt, ein Delisting sei nicht ausgeschlossen. Im letzten Jahr korrigierte NEC dreimal die Ergebnisse, nachdem bemerkt wurde, dass ein Tochterunternehmen falsche Zahlen ausgegeben hatte. Danach wechselte NEC vom US-GAAP-Standard zum japanischen Bilanzierungsstandard.

Meldung gespeichert unter: NEC

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...