NEC verkauft zwei Fabrikanlagen

Dienstag, 8. Januar 2002 15:13

Das japanische Unternehmen NEC (WKN: 862063<NEC.FSE>) hat zwei seiner Produktionsstätten für Telekomequipment an Celestica verkauft. Damit spart der angeschlagene japanische Konzern weitere Kosten. Celestica - ein kanadischer Auftragshersteller von Elektronikartikeln - kann seine Präsenz in Asien ausweiten. In den zwei japanischen Produktionsanlagen sind etwa 1200 Arbeiter beschäftigt.

NEC hat gleichzeitig mit dem Verkauf eine Liefervereinbarung mit Celestica über die nächsten fünf Jahre getroffen. Celestica kann dadurch mit jährlich 2,5 Mrd. Dollar an Umsätzen rechnen.(ako)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...