NEC und Hitachi mit neuer Chip-Produktion

Dienstag, 28. November 2000 10:07

NEC Corp. (Tokio, TSE: 6701, WKN: 862063): Die japanischen Chiphersteller NEC und Hitachi planen zusammen eine Investition von JPY 160 Mrd. (USD 1,45 Mrd.) in eine neue Chip-Produktionsstätte für ihr bestehendes Joint Venture Elpida Memory Inc. zu tätigen. Dadurch werden neue Spekulationen genährt, die beiden Unternehmen könnten noch weitere Teile ihrer Chipentwicklung und Herstellung zusammenlegen.

Elpida wird ein neues Werk zur Produktion von DRAM-Chips in Hiroshima bauen, sagte der Hitachi-Sprecher Masahiro Takahashi heute. Dem Joint Venture wird dadurch neben der Chipentwicklung, die bereits im Dezember 1999 an Elpida ausgelagert worden war, nun auch die Produktion der teuren 256-megabit DRAM-Chips übertragen. Analysten glauben, dass die beiden Unternehmen ihre Aktivitäten im Hochpreissegment Schritt für Schritt zusammenlegen wollen, die Kapazitäten für die billigeren 128- und 64-megabit Chips aber selbst behalten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...