NCsoft, Webzen und Gravity setzen auf Autodesk 3D

Mittwoch, 5. September 2007 15:44
Autodesk

Wie der amerikanische CAD-Spezialist Autodesk mitteilt, setzen die drei führenden koreanischen Spielentwickler NCsoft, Webzen und Gravity bei ihren jüngsten Kreationen auf Autodesks 3D Software, um die virtuellen Welten zu modellieren, in denen sich später hunderttausende von Nutzern gleichzeitig tummeln sollen.

Demnach kommt die Software 3ds Max und Autodesk Maya 3D unter anderem bei Webzens neuen MMORPG-Schlager „Huxley“ zum Einsatz. Auch NCsoft setzt bei seinem Fantasy-Titel „Aion“ auf 3D-Software aus dem Hause Autodesk. Auch beim südkoreanischen Entwicklerstudio Gravity vertraut man bei der Entwicklung seines neuen Online-Rollenspiels „Ragnarok II“ auf 3ds Max. Auch bei den kommenden MMORPG`s „Requiem Online“, „Pucca Racing“ und „W-Baseball“ vertrauen die Ragnarok-Entwickler auf 3ds Max, wie es heißt.

Meldung gespeichert unter: Computer Aided Design (CAD)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...