National Semiconductor steigert Gewinn, Ausblick bleibt schwach

Freitag, 10. September 2010 17:22
Texas Instruments (TI)

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist National Semiconductor Corp. (NYSE: NSM, WKN: 857469) hat trotz positiver Quartalszahlen nur einen schwachen Jahresausblick abgegeben.

Wie National Semiconductor mitteilte, erzielte das Unternehmen im ersten Fiskalquartal 2011 einen Nettoumsatz von 412 Mio. US-Dollar und damit fast ein Drittel mehr als im Vorjahresquartal (314,4 Mio. US-Dollar). Die Bruttomarge kletterte zugleich von 61,1 auf 70,9 Prozent. Beim operativen Ergebnis meldete National Semiconductor einen Anstieg von 50,2 Mio. US-Dollar im ersten Fiskalquartal 2010 auf aktuell 140,8 Mio. US-Dollar.

Auch beim Nettoergebnis lag National Semiconductor über Vorjahr. Nachdem man im ersten Fiskalquartal 2010 einen Nettogewinn von 29,8 Mio. US-Dollar eingestrichen hatte, lag der Gewinn aktuell bei 88,8 Mio. US-Dollar. Somit stieg das verwässerte Ergebnis je Aktie von 0,13 auf 0,36 US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: Texas Instruments (TI)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...