Napster schließt Abkommen mit Hewlett-Packard

Montag, 6. August 2007 00:00

LONDON - Der amerikanische Musik-Servicedienst Napster (Nasdaq: NAPS, WKN: A0DPGZ) schließt über seine Tochterfirmen Napster UK und Napster Deutschland GmbH eine Marketingpartnerschaft mit dem US-Computer- und Druckerhersteller Hewlett-Packard.

Demnach sollen alle HP Pavilion und Compaq Presario Desktop- und Notebook-Computer in England und in Deutschland künftig mit Napsters Musik-Zugangssoftware ausgeliefert werden. HP-Kunden können dabei Napsters digitalen Musikdienst 30 Tage lang kostenlos testen, bevor monatliche Abogebühren für den Musikservice anfallen. Beide Firmen wollen die Partnerschaft durch verschiedene Online- und Direktmarketing-Aktivitäten unterstützen, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...