Nachzahlungen von Siemens wegen Nixdorf-Übernahme

Mittwoch, 11. Dezember 2002 15:50

Siemens (WKN: 723610 ) könnte möglicherweise Nachzahlungen an ehemalige Aktionäre der Nixdorf AG, die 1992 von dem Konzern übernommen wurde, zahlen müssen. Damals wurden den Aktionären für sechs Nixdorf Aktien eine Siemens Aktie geboten. In einem späteren Gerichtsverfahren wurde aber ein Verhältnis von drei zu eins für angemessen erklärt.

Nun wurde durch ein neues Verfahren vom Oberlandesgericht Düsseldorf ein Umtauschverhältnis von 4,3 zu eins festgestetzt. Damit sind die ehemaligen Aktionäre der Nixdorf AG allerdings nicht zufrieden und haben einen Gang an den Bundesgerichtshof in Erwägung gezogen.

Die Aktie von Siemens liegt derzeit bei 44,06 Euro, was einem Minus von 2,84 Prozent entspricht. (tng)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...