Nachrichtenportale mit neuen Rekordwerten

Mittwoch, 9. Juli 2008 12:03
BITKOM

- Nutzung von Nachrichtenportalen binnen vier Jahren verdoppelt

- 2,4 Milliarden Besuche im ersten Halbjahr bei den Top 20

- Jeder Fünfte informiert sich im Internet

Berlin, 9. Juli 2008

Das Internet entwickelt sich mehr und mehr zum Leitmedium für aktuelle Nachrichten. Spiegel Online & Co. haben im ersten Halbjahr 2008 ihre bisherigen Besucher-Rekorde erneut übertroffen. Das zeigt eine aktuelle Auswertung, die der Hightech-Verband BITKOM vorgelegt hat. Demnach wurden die 20 meistgenutzten deutschen News-Portale in den ersten sechs Monaten dieses Jahres fast 2,4 Milliarden Mal besucht. Das sind 27,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Innerhalb von vier Jahren hat sich damit der Nutzerzuspruch sogar verdoppelt. „Die Investitionen der Medienhäuser in ihre aktuellen Internetangebote zahlen sich aus“, sagt Achim Berg, Vizepräsident des BITKOM. „Durch ihre Schnelligkeit, ihre gestiegene journalistische Qualität, aber auch Dank der größer werdenden Zahl von Bewegtbild-Angeboten konnten die Nachrichtenportale ihre Zugriffszahlen ausbauen.“ Das Wachstum sei angesichts der eher ereignisarmen Monate besonders bemerkenswert. „Das Interesse an den Nachrichtenportalen wird weiter steigen, wenn es im nächsten Jahr in die heiße Phase des Bundestagswahlkampfs geht“, erwartet Berg.

<img src="uploads/RTEmagicC_BITKOM_Nachrichtenportale2.gif.gif" style="width: 300px; height: 210px;" alt=""></img>

Dieses Jahr werden nach BITKOM-Berechnungen 22 Prozent der 16- bis 74-Jährigen aktuelle Nachrichtenseiten im Internet nutzen. Deutschland liegt damit europaweit im Mittelfeld. Spitzenreiter sind die Esten und Finnen – jeder zweite nutzt dort News-Seiten im Internet.

Der Boom wird zum großen Teil von den thematisch breit aufgestellten Nachrichtenseiten der bundesweiten Tages- und Wirtschaftspresse getragen. In den Top 20 finden sich auch Special-Interest-Angebote, die sich auf einzelne Themen wie Sport oder Computer konzentrieren. Hinzu kommen Internetableger von Regionalzeitungen, die in ihrem Einzugsbereich so stark sind, dass es für eine Platzierung in den deutschen Top 20 reicht. Alle diese Portale sind frei zugänglich.

Zur Methodik: Als Nachrichten-Portale wurden Angebote definiert, die ausschließlich und tagesaktuell über Politik-, Wirtschafts-, Sport- oder Fachthemen berichten. Die BITKOM-Erhebung zur Anzahl der Besuche berücksichtigt sämtliche Seiten, die sich von der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) prüfen lassen. Grundlage für die prozentualen Angaben zur Nutzung von News-Portalen sind Daten der europäischen Statistikbehörde Eurostat.

Ansprechpartner

Christian Hallerberg

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...