Nach sechs Minusjahren: Kabel Deutschland hofft auf schwarze Zahlen

Dienstag, 20. Juli 2010 10:21
Kabel_deutschland_zentrale.jpg

UNTERFÖHRING (IT-Times) - Seit März ist die Kabel Deutschland Holding AG (WKN: KD8888) an der Börse notiert. Mit einem Ausgabevolumen von 760 Mio. Euro war das der größte Börsengang in Deutschland in den letzten zwei Jahren.

In den vergangenen Jahren investierte das Unternehmen in Vermögenswerte und in Sachanlangen. Diese Investitionen konnten durch die laufenden Umsätze allein nicht finanziert werden. So verzeichnet Kabel Deutschland schon seit dem Geschäftsjahr 2004-2005 fortlaufend Verluste. In den vergangenen sechs Geschäftsjahren erwirtschaftete Kabel Deutschland folgende negativen Nettoergebnisse: 13,81 Mio. Euro (2004-2005), 116,85 Mio. Euro (2005-2006), 166,4 Mio. Euro (2006-2007), 96,37 Mio. Euro (2007-2008), 144,29 Mio. Euro (2008-2009) und 45,34 Mio. Euro (2009-2010).

Meldung gespeichert unter: Kabel Deutschland Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...