Nach Gewinnrückgang: NTT DoCoMo will durch Übernahmen wachsen

Freitag, 7. August 2009 11:45

TOKIO (IT-Times) - Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass der japanische Telekommunikationskonzern NTT unter der Mobilfunksparte DoCoMo zu leiden hat. Genau diese denkt jetzt an Wachstum.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters mit Bezug auf den Senior Vice President der Global Business Unit, Toshinari Kunieda, schreibt, schielt NTT DoCoMo Inc. (WKN: 916541) aktuell auf den kambodschanischen Markt. So überlegen die Japaner angeblich, das dortige Netz des Luxemburger Netzbetreibers Millicom zu übernehmen. Es sei allerdings noch nicht entschieden, ob man für den dortigen Netzbetreiber Mobitel bieten werde oder sich andere Übernahme-Ziele suche.

Kunieda vergleicht die noch bestehenden Zweifel mit einer Hochzeitsverlobung: „Du verlobst dich auch nicht einen Tag, nachdem du dich verliebt hast“, erklärte er Sinnbildlich. Der Fokus liege aber in jedem Fall auf dem asiatischen Raum. So erklärte Kunieda, dass man nicht an der zum Verkauf stehenden britischen Sparte der Deutschen Telekom interessiert sei.

Meldung gespeichert unter: NTT DoCoMo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...