Musik-Markt: Apple sieht sich Kartell-Untersuchung gegenüber

Mittwoch, 26. Mai 2010 10:12
Apple_iTunes_Logo.jpg

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) sieht sich einer Untersuchung des US-Justizministeriums bzw. der US-Kartellbehörden im Bezug auf seine Taktiken im digitalen Musik-Markt gegenüber, wie die New York Times berichtet.

Die kartellrechtliche Untersuchung befindet sich allerdings noch im frühen Stadium. Demnach sollen Angestellte der Kartellbehörde bereits mit führenden Musik-Labels und Internet-Musikfirmen über die Situation auf dem Musik-Markt gesprochen haben. Hintergrund ist der Umstand, dass Apple mit seinem iTunes Store den Online-Musikmarkt inzwischen dominiert.

Untersucht werden soll insbesondere der Vorwurf, ob Apple versucht hat, auf Musik-Label Druck auszuüben, damit diese dem Online-Händler Amazon.com keinen exklusiven Zugang zu Musik-Songs anbieten.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...