MRO Software mit Umsatz- und Gewinnwarnung

Mittwoch, 27. März 2002 08:58

Der Softwarespezialist für elektronische Märkte MRO Software (Nasdaq: MROI<MROI.NAS>, WKN: 896375<PJS.BER>) muss seine Umsatz-, als auch Gewinnerwartungen für das laufende zweite Quartal spürbar nach unten korrigieren. Demnach erwartet das Unternehmen nur mehr Umsätze in Höhe von 37 bis 39 Mio. Dollar. Ursprünglich hatten Analysten Einnahmen in Höhe von 47 bis 48 Mio. Dollar für das zweite Quartal prognostiziert. Gleichzeitig wird der Softwarespezialist in die Verlustzone abrutschen. Im Vorfeld hatten Experten mit einem Nettogewinn von bis zu acht Cents je Anteil kalkuliert. Nun rechnet das Unternehmen mit einem operativen Minus zwischen acht und 15 Cents je Aktie im zweiten Quartal.

Als Grund für die schwächeren Ergebnisse sieht das Unternehmen verspätete Aufträge, welche nicht mehr im laufenden Quartal gebucht werden können. Gleichzeitig zögern Kunden, auf die neue Software Maximo der Version 5.0 umzusteigen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...