Mozilla plant weitere Investitionen in Thunderbird

Dienstag, 8. Dezember 2009 10:31
Firefox

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Das E-Mail-Programm Thunderbird ist, neben dem Web-Browser Firefox, mit die bekannteste Lösung aus dem Hause Mozilla. Für die kommenden Jahren plane man, so ein Insider, verschiedene neue Veröffentlichungen.

Der Branchen-Dienst The Register meldete entsprechende Pläne unter Bezugnahme auf ein Gespräch mit Dave Ascher. Ascher steht bei Mozilla der Sparte Messaging vor, zu der auch Thunderbird gehört. Demnach erwartet man für das Jahr 2010 auch weitere Investitionen in den E-Mail-Client, auch in den kommenden Jahren sollen weitere Mittel in das Projekt fließen. Damit würde Mozilla die bisherige Investitionspolitik fortsetzen. Seit der Veröffentlichung der Version 1.0 des Thunderbird im Jahr 2003 habe man stetig in das Projekt investiert. Dies lasse sich auch aus der Mitarbeiterzahl ablesen. Bestand die Messaging-Sparte in 2003 aus zwei Programmieren werden nun 60 Mitarbeiter von Mozilla in diesem Bereich beschäftigt. Mit der Version 3.1 soll zu einem noch nicht genauer bestimmten Termin das nächste Update folgen. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: Mozilla

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...