Motorolas Chipsparte will an die Börse

Donnerstag, 18. Dezember 2003 17:09

Motorola Inc. (NYSE: MOT<MOT.NYS>; WKN: 853936<MTL.FSE>): Motorola will seine Halbleitersparte ausgliedern und an die Börse bringen. SPS Spinco, so der vorläufige Name der Chipsparte, hat die notwendigen Formulare bereits bei der US-Börsenaufsichtsbehörde eingereicht. Rechtzeitig zum Börsengang soll das Unternehmen einen anderen Namen erhalten.

SPS Spinco will im Rahmen der Erstemission Class-A Stammaktien ausgeben. Motorola wird dagegen alle ausstehenden Class-B Stammaktien halten. Der TK-Ausrüster plant, die B-Aktien anschließend im Rahmen einer steuerfreien Sonderdividende an seine bestehenden Aktionäre auszugeben. Motorola beabsichtigt, die B-Aktien vor Ende nächsten Jahres auszuteilen. Die Sonderdividende ist jedoch von einer positiven Entscheidung der US-Steuerbehörde abhängig. Sollte die Ausgabe der B-Aktien jedoch nicht steuerfrei sein, werde die Ausschüttung ausbleiben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...