Motorola Xoom - nur 100.000 Stück bislang verkauft?

Donnerstag, 7. April 2011 08:04
Motorola_Xoom.gif

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem sich bereits mehrere Analysten enttäuschend über die Nachfrage und Verkaufszahlen des Motorola Xoom geäußert haben, melden sich nunmehr die Analysten der Deutschen Bank zu Wort.

Wie Electronista berichtet, haben die Deutsch Banker nunmehr eine erste Schätzung gewagt. Die Analysten gehen davon aus, dass zwischen dem 24. Februar und dem 31. März lediglich 100.000 Xoom Tablet PCs ausgeliefert wurden.

Motorolas Xoom gilt im Vergleich zum iPad 2 von Apple als teuer, zudem wird der Xoom erst in dieser Woche sein internationales Marktdebüt in Kanada feiern. Apples iPad 2 ist dagegen bereits seit dem 25. März in rund 25 weiteren Ländern außerhalb der USA verfügbar. (ami)

Meldung gespeichert unter: Motorola Mobility

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...