Motorola will Set-Top-Box-Geschäft verkaufen

Donnerstag, 12. November 2009 09:41
Motorola Mobility

SCHAUMBURG (IT-Times) - Der US-Mobilfunkspezialist Motorola (NYSE: MOT, WKN: 853936) will nach einem Bericht des Wall Street Journals sein Set-Top-Box-Geschäft verkaufen und sucht einen Käufer für die Einheit. Dabei strebt Motorola einen Verkaufspreis von etwa 4,5 Mrd. US-Dollar an, wie es heißt.

Motorola soll dabei schon die US-Investmentbanken JPMorgan Chase & Co sowie Goldman Sachs angeheuert haben, um die Möglichkeiten für einen Verkauf auszuloten. Als mögliche Käufer kommen sowohl Private-Equity-Firmen als auch Telekomausrüster in Frage. Im TV-Box-Geschäft musste Motorola zuletzt einen Umsatzrückgang um 15 Prozent auf 2,01 Mrd. US-Dollar hinnehmen. Der Gewinn der Einheit schrumpfte zuletzt um 24 Prozent auf 199 Mio. Dollar, so Motorola-Finanzchef Edward Fitzpatrick.

Meldung gespeichert unter: Motorola Solutions

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...