Motorola will Marktanteil ausbauen

Mittwoch, 21. Juni 2006 00:00

TAIPEH - Der US-amerikanische Mobilfunkausrüster Motorola Inc. (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>) wird den dänischen Entwicklungsstandort des Wettbewerbers BenQ Mobile, eine Tochtergesellschaft des taiwanesischen Elektronikkonzerns BenQ Corp. (WKN: 578008<QU2.FSE>), übernehmen.

Dem Handelsblatt am heutigen Mittwoch zufolge werde Motorola sämtliche Mitarbeiter des Werkes übernehmen. Bezüglich des Kaufpreises hätten die beiden Konzerne jedoch Stillschweigen vereinbart. Während BenQ durch diesen Verkauf hofft, bis zum Jahresende schwarze Zahlen schreiben zu können, verfolgt Motorola die Strategie, Druck auf den Wettbewerber Nokia auszuüben. Durch eine Erweiterung des Produktportfolios im Bereich Mobilfunk wollen die Amerikaner den Umsatz in die Höhe treiben. Erst im vergangenen Jahr hatte BenQ die Mobilfunksparte von Siemens übernommen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...