Motorola verklagt Apple bezüglich iPhone 4S und iCloud

Donnerstag, 26. Januar 2012 08:23
MotorolaMobility.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Mobiltelefonhersteller Motorola hat erneut eine Klage gegen den iPhone-Hersteller Apple eingereicht. Motorola wirft dem Mac-Hersteller vor, Motorola Software- und Hardware-Patente im Zusammenhang mit seinem neuen iPhone 4S Smartphone und dem neuen iCloud Speicherangebot verletzt zu haben, wie Reuters berichtet.

Die in der Klage aufgeführten Patente beschreiben Mobilfunkantennen, Messaging- und Daten-Filtertechniken und andere Softwaretechnologien. Die entsprechende Klage wurde von Motorola in Florida eingereicht.

Im August 2010 hatte Apple eine Klage gegen Motorola in Europa wegen dessen Xoom Tablet erhoben. Apple wirft dem US-Konkurrenten vor, ebenfalls Patentrechte zu verletzen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Motorola Mobility

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...