Motorola und Microsoft arbeiten zusammen

Mittwoch, 5. Oktober 2005 09:07
Microsoft Logo (2014)

NEW YORK - Der US-Mobilfunkspezialist Motorola (NYSE: MOT, WKN: 853936) und der weltweit führende Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) wollen eine Allianz gründen, um die Entwicklung und die Unterstützung von Softwareanwendungen zur Implementierung von neuen Gesetzen zu forcieren.

In dessen Rahmen wird Motorola unternehmenskritische Softwarelösungen auf Basis der Microsoft-Plattformen, inklusive Microsoft .NET und Microsoft Windows Server anbieten. Im Einzelnen wird Motorola speziell für Justizbehörden und andere öffentliche Organisationen entsprechende Anwendungen mit Hilfe von Visual Studio .NET 2003 und Microsoft Windows Server System Software entwickeln. Über finanzielle Details der Allianz wurde zunächst nichts bekannt.

Meldung gespeichert unter: Microsoft .Net

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...