Motorola: Trennung von der Halbleitersparte?

Mittwoch, 22. August 2001 12:15

Motorola Inc. (NYSE: MOT<MOT.NYS>; WKN: 853936<MTL.FSE>): Der Mobilfunkriese Motorola Inc. hat am Dienstag erklärt, ernsthaft über eine Trennung von seiner Halbleitersparte nachzudenken. Falls es dem Unternehmen nicht gelingen wird, für diese Sparte einen Turn-around zu schaffen, wird die Einheit ausgegliedert. Robert Growney, Präsident des Unternehmens, hat gegenüber einer Gruppe von Analysten erklärt, sich selbst einen nicht näher bestimmten Zeitraum für den Turn-around gesetzt zu haben. Die Chipeinheit des Unternehmens liegt in der Performance hinter den Konkurrenten zurück. Falls es innerhalb der gesetzten Zeitspanne nicht gelingt die Profitabilität zu erreichen, wird die Sparte verkauft.

Die Halbleitersparte hat im ersten Quartal des aktuellen Fiskaljahres einen Verlust in Höhe von 131 Mio. Dollar gemeldet. Im zweiten Quartal wurde ein Verlust in Höhe von 381 Mio. US-Dollar gemeldet. Um den Break-Even Punkt zu erreichen, wurden in diesem Jahr bereits Stellen gestrichen, Fertigungsstätten geschlossen. Die Umsätze im gesamten Jahr 2001 werden nach Prognosen der Analysten 15 bis 20 Prozent unter dem Vorjahreswert liegen. Im kommenden Jahr sollen die Umsätze bereits wieder ein Wachstum von 15 Prozent erreichen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...