Motorola schließt Chip Design Zentren

Dienstag, 9. März 2004 16:24

Motorola Inc. (NYSE: MOT<MOT.NYS>; WKN: 853936<MTL.FSE>): Motorola, der Welt zweitgrößter Hersteller von Mobiltelefonen, gab heute bekannt, dass er seine Chip Design Zentren in Singapur, Taiwan und Hong Kong geschlossen hat.

Ein Sprecher teilte mit, dass insgesamt 50 Arbeitsplätze dadurch verloren werden. Die Hälfte davon in Singapur, wo Motorola 2000 Mitarbeiter beschäftigt. Die Einschnitte seien notwendig, um die Kosten anzupassen und Design- und Produktionsarbeiten örtlich zu konzentrieren.

Das in Illinois ansässige Unternehmen ging durch eine Phase globalen Rückgangs der Nachfrage für Handys und kabellose Netzwerktechnologien. In den letzten Monaten zeichnete sich jedoch eine Markterholung ab. (mha)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...