Motorola: Razr rasiert Prognose

Freitag, 5. Januar 2007 00:00

SCHAUMBURG - Motorola Inc. (NYSE: MOT<MOT.NYS>, WKN: 853936<MTL.FSE>) sorgte heute für eine Überraschung der negativen Art: Der weltweit zweitgrößte Hersteller von Mobiltelefonen musste für das abgelaufene vierte Quartal eine Umsatz- und Gewinnwarnung herausgeben.

Motorola-CEO Ed Zander trat am gestrigen Abend (Ortszeit) vor die Presse und erklärte, dass man über das abgelaufene Quartal „sehr enttäuscht“ sei. Zwar sei der Absatz um 48 Prozent auf 66 Millionen Einheiten gestiegen, doch der Preiskampf dürfte die Margen schrumpfen lassen haben. Zander selbst begründete die Entwicklung mit einem „unvorteilhaften Mix“ bei Absatzregionen und Produkten. Schon im dritten Quartal 2006 hatte das Unternehmen die Erwartungen der Märkte nicht erfüllen können.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...